The Suffering
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.


Forum für missverstandene Krankheiten, Religion, PC Sicherheit und natürlich weitere aktuelle Themen
 
StartseiteStartseiteSuchenNeueste BilderAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
KILLERSPIELFREIE SCHULEN
Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung EmptySa Sep 26, 2009 2:53 pm von suffer
Der Amoklauf am Ansbacher Carolinum Gymnasium erschütterte die Nation. Es gab glücklicherweise keine Toten, doch die seelischen Wunden der Verletzten werden noch lange brauchen, um zu heilen. Derweil betreibt man Ursachenforschung an allen Ecken und Enden und bietet "Lösungen" an.
Wer die Medienlandschaft in den vergangenen Tagen verfolgt hat, konnte der Thematik "killerspielfreie …

[ Vollständig lesen ]
Kommentare: 0
Hacker-Armee ein Hoax?
Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung EmptySa Sep 26, 2009 2:52 pm von suffer
Berichten zufolge will die britische Regierung ehemalige Hacker für das neu gegründete Cyber Security Operations Centre einstellen. Dort sollen sie die verschiedensten Aufgaben im Bereich IT-Sicherheit und Cyberkrieg erfüllen. Experten sehen diese Pläne skeptisch.
Nach Berichten der Zeitung Sunday Express wurden entsprechende, schon länger existierende Pläne der britischen Regierung kürzlich in …

[ Vollständig lesen ]
Kommentare: 0
Counter-Strike von der US Army entwickelt?
Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung EmptySa Sep 26, 2009 2:51 pm von suffer
Es ist kein Geheimnis, dass gerade konservative Politiker oft wenig für actionbetonte Computerspiele übrig haben. In die Reihe der Spielehasser gehört wohl nach Ansicht vieler Zocker auch der CSU-Politiker Günther Beckstein. Dieser sorgt jetzt wieder durch polemische Aussagen für Aufsehen.
Gegenüber der Nürnberger Zeitung äußerte sich Beckstein erneut äußerst kritisch über bestimmte …

[ Vollständig lesen ]
Kommentare: 0
FDP spammt Wahlwerbung
Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung EmptySa Sep 26, 2009 2:50 pm von suffer
Die FDP lässt offensichtlich Spam-Emails mit Wahlwerbung verschicken.
Netzpolitik.org berichtet von E-Mails, die von der Mailadresse "fdp@news-lifestyle.de" mit dem Namen "Guido Westerwelle" als HTML-Newsletter verschickt werden. Darin befinden sich Links, die über diese Adresse auf das Wahlkampfportal freiheit.fdp.de weitergeleitet werden.
Die E-mails werden verschickt von …

[ Vollständig lesen ]
Kommentare: 0
Piratenpartei Opfer von Zensur?
Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung EmptySa Sep 26, 2009 2:49 pm von suffer
Der Zensur-Streit zwischen der Piratenpartei und dem Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag schlägt hohe Wellen. Wir haben mit den Beteiligten gesprochen.
In einer gemeinsamen Pressemeldung haben die Piratenpartei und die Freien Wähler dem Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag vorgeworfen, mit einer "Stallorder" die Berichterstattung über die beiden Parteien einzuschränken. …

[ Vollständig lesen ]
Kommentare: 0

 

 Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung

Nach unten 
2 verfasser
AutorNachricht
Ravenna
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Ravenna


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 98
Alter : 39
Ort : Flensburg
Anmeldedatum : 18.02.08

Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung Empty
BeitragThema: Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung   Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung EmptyFr Feb 29, 2008 9:10 pm

Lernschwächen treten häufig und meist auch unerkannt nur als Symptom eines anderen Problems auf - die Rede ist von Wahrnemungsstörungen. Diese bleiben leider häufig unerkannt und somit auch unbehandelt. Das Problem dabei ist, dass man Wahrnehmungsstörungen möglichst schon im Kindesalter behandeln sollte, damit die Therapie auch Erfolg hat.

Kinder mit Wahrnehmungsstörungen lassen sich leicht ablenken, sind empfindlich gegenüber einer reizvollen Umgebung. Schon Teilstörungen einzelner Wahrnehmungssysteme wirken sich bei Kindern auf ihre gesamte Fähigkeit aus, Anforderungen aus der Umwelt gerecht zu werden. Sie behindern die Lern- und Anpassungsfähigkeit, die kindlichen Gedächtnisleistungen sind häufig eingeschränkt, dadurchkönnen sich Wahrnehmungsstörungen gerade bei schulischen Anforderungen auch häufig zu Lernstörungen ausweiten.
Trotz normaler oder sogar überdurchschnittlicher Intelligenz lernen die betroffenen Kinder nur langsam, haben Schwierigkeiten, Neues aufzunehmenund zu verarbeiten und sich auf ungewohnte Situationen einzustellen.
Häufig gelten sie als ungeschickt, tolpatschig, unkonzentriert und ecken auch in ihrer sozialen Umgebung an.
Einige Kinder ziehen sich zurück, werden ängstlich, trauen sich immer weniger zu, vermeiden den Kontakt mit anderen oder spielen nur mit Jüngeren bzw. mit Erwachsenen, um nicht Gefahr zu laufen, unterlegen zu sein oder zurückgewiesen zu werden. Sie reagieren überempfindlich und sind leicht verletzbar.
Andere Kinder werden aggressiv, versuchen ihre Unsicherheit durch Angriffe auf andere zu verdecken, täuschen Überlegenheit vor und meiden jede Situation, in der sie Misserfolg haben könnten. Sie werden schnell wütend und können Belastungen nicht ertragen.

Diese sozial-emotionalen Folgen bzw. Begleiterscheinungen von Wahrnehmungsstörungen sind für die Kinder oft sehr viel belastender als die eigentliche Ursache.

Typische Wahrnehmungsstörungen:

Störungen der taktilen Wahrnehmung
Man unterscheidet zwischen Über- und Unterfunktion des Tastsinns.

> Unterfunktion:
- herabgesetzte Berührungsempfindlichkeit
- Schmerzunempfindlichkeit
- Suche nach massiven Berührungsreizen
- sind ihrer Körpergrenzen nicht bewusst
- häufig distanzlos gegenüber Fremden
- nur wenig soziale Hemmschwellen

> Überfunktion:
- Überempfindlichkeit (taktile Abwehr)
- taktile Reize werden als unangenehm empfunden
- laufen nicht gern barfuß im Sand oder Gras
- lehnen Zärtlichkeiten selbst von ihren unmittelbaren Bezugspersonen ab

Störung der kinästhetischen Wahrnehmung

- kein differenziertes Körperschema
- Körperteile sind in ihrer Vorstellung nicht präsent
- gezielte Steuerung eines Bewegungsablaufes und die Dosierung des Krafteinsatzes ist erschwert
- Bewegungen können häufig nicht plötzlich gestoppt werden

Störung der vestibulären Wahrnehmung
Man unterscheidet zwischen Über- und Unterfunktion der Reizempfindlichkeit

> Vestibuläre Überempfindlichkeit:
- von jeder geringfügigen Beanspruchung des Gleichgewichtssystem verunsichert
- vermeiden Klettern, Balancieren und Schaukeln
- neigen zu Schwindelgefühlen und Übelkeit bei Drehbewegungen
-> durch fehlende Übung der Bewegungsfähigkeiten im täglichen Spiel wird aus einer vestibulären Überempfindlichkeit eine allgemeine motorische Unsicherheit und Ungeschicklichkeit

> Vestibuläre Unterempfindlichkeit
- scheinbar unstillbares Bewegungsbedürfnis
- bevorzugen Aktivitäten, die eine intensive Gleichgewichtsstimulation mit sich bringen
- können Gefahren oft nicht vorraussehen
- haben scheinbar vor nichts Angst
- klettern überall hoch und springen herunter, ohne ihre Leistungsfähigkeit richtig einschätzen zu können
- mangelhafte vestibuläre Reizverarbeitung und fehlerhafte Rückmeldung
- Schwierigkeiten mit der Bewegungskoordination (gelten oft als Tolpatsch)
- Störungen in der Orientierung des Kopfes und des Körpers im Raum
- Schwierigkeiten in der Raumvorstellung
- verwechseln oft rechts und links
Nach oben Nach unten
Seppel
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Seppel


Männlich
Anzahl der Beiträge : 68
Alter : 36
Ort : Dollerup
Laune : hmmm Guuuuuuut^^
Anmeldedatum : 17.02.08

Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung Empty
BeitragThema: Re: Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung   Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung EmptySa März 01, 2008 5:50 pm

wieviele leute haben das denn so prozentual? also von den die eine lernschwäche habe?
Nach oben Nach unten
Ravenna
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Ravenna


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 98
Alter : 39
Ort : Flensburg
Anmeldedatum : 18.02.08

Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung Empty
BeitragThema: Re: Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung   Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung EmptySa März 01, 2008 6:07 pm

Darüber habe ich leider keine statistischen Werte, aber ich kann ja mal danach suchen. Ich fürchte aber, dass ich das nicht im Bezug auf die Lernschwäche herausfinden kann, sondern nur auf Bevölkerungszahlen.
Davon mal abgesehen, wird die Dunkelziffer ja auch nicht bekannt sein, denn, wie oben schon gesagt, bleibt eine Wahrnehmungsstörung häufig unerkannt...
Nach oben Nach unten
Ravenna
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Ravenna


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 98
Alter : 39
Ort : Flensburg
Anmeldedatum : 18.02.08

Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung Empty
BeitragThema: Re: Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung   Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung EmptyMo März 24, 2008 2:35 am

Sorry, Seppel, hab keine Statistiken in der Hinsicht gefunden Crying or Very sad
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung Empty
BeitragThema: Re: Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung   Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung Empty

Nach oben Nach unten
 
Lernschwäche als sekundäres Symptom einer Wahrnehmungsstörung
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Suffering :: Missverstandene Krankheiten :: Lernschwächen-
Gehe zu: